Niederlauterbach setzt Siegesserie fort

Weltklasse – Olivia Hofmann schießt erneut 400 Ringe

Mit den Siegen Nummer sieben und acht setzten die Sportschützen Niederlauterbach am 13. Dezember in Titting ihre Erfolgsserie in der zweiten Bundesliga Süd fort. Gegen SG Coburg II und gegen SG Holzolling gewann Niederlauterbach jeweils mit 4:1 Einzelpunkten. Damit festigte die Mannschaft am vorletzten Schießtag den zweiten Tabellenplatz mit 16:2 Mannschaftpunkten und 34:11 Einzelpunkten.

Weltklasse zeigte dabei wieder die 23-jährige Österreicherin Olivia Hofmann, die in der ersten Partie gegen Coburg 397 Ringe schoss und in der zweiten Partie gegen Holzolling, bereits zum zweiten Mal in dieser Saison, die volle Ringzahl von 400 Ringen erzielte. Auch der wieder genesene Daniel Brodmeier gewann überlegen beide Begegnungen mit 393:384 und 396:387 Ringen. Maßgeblich zum Erfolg der Niederlauterbacher trugen Michael Janker und Martina Pauly an den Positionen vier und fünf bei. Sie setzten sich souverän mit 396:387 und 392:379 bzw. 392:383 und 391:386 Ringen durch. Nur Andreas Geuther fehlte an diesem Tag das entscheidende Quäntchen Glück. Seinen ersten Wettkampf verlor er mit 387:391 Ringen. Im zweiten Wettkampf steigerte er sich auf 391 Ringe und musste ins Stechen, da seine Gegnerin ebenfalls 391 Ringe erzielt hatte. Dieses Stechen entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Innerhalb von 50 Sekunden nach Ansage müssen beide Schützen einen Schuss abgeben. Bei Ringgleichheit wird dies solange wiederholt, bis ein Sieger feststeht. Dreimal schoss er das gleiche Ergebnis wie seine Gegnerin. Beim vierten Stechschuss, ab dem dann auch die Zehntel berücksichtigt werden, musste er sich mit einer 9,6 gegen eine 10,8 geschlagen geben.

Bild: Olivia Hofmann: Weltklasse – Olivia Hofmann erreichte bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die volle Ringzahl von 400 Ringen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar