Widrige Bedingungen beim 4. Aschheimer Bogenturnier

Nach fünf Jahren Pause fand am 01.07.2018 wieder das Aschheimer Bogenturnier statt. Es handelt sich hier um eine Olympische Runde WA720 (2 x 36 Pfeile) mit Finalschießen (Erklärung siehe 2. Augsburger Zirbelnuss Turnier).

Die Sonne ließ sich nicht lumpen, der Himmel war blau, kein einziges Wölkchen in Sicht. Aber der Wind machte es den Schützen schwer. Umso wichtiger war ein sauberer Schussablauf, Einstellen auf den Wind und Nachhalten, Nachhalten, Nachhalten…

In der Qualifikationsrunde erreichte Thomas Orel den dritten Platz (290/292 – 582 Ringe) und durfte damit aufs Treppchen. Herzlichen Glückwunsch!

Mit diesem Ergebnis war das Turnier noch lange nicht beendet, denn das Finalschießen ließ er auch hier nicht aus. Beim Achtelfinale besiegte Thomas souverän Phillip Weiß mit 6:0. Auch das Viertelfinale gegen Katharina Bauer war kein Problem für ihn. Hier siegte er wieder mit 6:0. Das Halbfinale verlor er leider gegen Florian Babl und kam so in das kleine Finale um den dritten Platz. Dort musste er gegen Alexander Nießlbeck antreten und verlor leider. Somit erreichte er beim Finalschießen aber trotz allem einen guten vierten Platz. Top Leistung!

Ergebnisliste 4. Aschheimer Bogenturnier

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar