Aufstieg in die 2. Bundesliga LG

Aufstieg in die zweite Bundesliga Süd der 2. Mannschaft

Niederlauterbach schafft die Sensation

Mit dem Aufstieg von der Bayernliga in die zweite Bundesliga krönte die zweite Mannschaft der Sportschützen Niederlauterbach am 6. April in Garching Hochbrück eine hervorragende Saison und schaffte eine kleine Sensation. Die Sportschützen Niederlauterbach sind nun mit zwei Mannschaften in den höchsten Ligen der Sportschützen Deutschlands vertreten. Die erste Mannschaft in der ersten Bundesliga und die zweite Mannschaft in der zweiten Bundesliga.

Beim Aufstiegskampf in Hochbrück kämpften die jeweils beiden erst platzierten Mannschaften aus den Bayernligen Nordost, Nordwest, Südost und Südwest sowie der Tabellenzehnte aus der zweiten Bundesliga Süd (SG Obing) um den Aufstieg bzw. Klassenerhalt. Für neun Mannschaften mit jeweils fünf Schützen ging es dabei um jeden Ring. Schnellster Schütze der Niederlauterbacher war Manuel Förtsch. Mit 97, 98, 99 und 99 Ringen kam er auf hervorragende 393 Ringe. Seine Teamkollegin Svenja Niedermeier übertraf dieses Ergebnis sogar noch mit 395 Ringen (99, 98, 98 und 100 R). Auch Karin John trug mit 390 Ringen (96, 96, 99 und 99 R) maßgeblich zum guten Abschneiden der Mannschaft bei. Mit 385 Ringen von Sabrina Eckert und 384 Ringen von Nicolas Schallenberger lag Niederlauterbach nach dem ersten Durchgang und dem Gesamtergebnis von 1947 Ringen auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem SV Hubertus Alpenjäger Haibach (1952 Ringe) und vor der SG Obing (1939 Ringe). Eine hervorragende Ausgangssituation für den zweiten Durchgang am Nachmittag.

Hochmotiviert und konzentriert traten die Schützen nochmals an den Stand. Sabrina Eckert steigerte sich gegenüber dem Vormittag auf hervorragende 392 Ringe (98, 97, 98 und 99 R). Auch Nicolas Schallenberger legte mit 391 Ringen (98, 97, 98 und 98 R) ordentlich nach. Mit jeweils 391 Ringen von Svenja Niedermeier und Manuel Förtsch sowie 387 Ringen von Karin John lieferte die Mannschaft ein großartiges Gesamtergebnis von 1952 Ringen ab.

Zusammen mit dem Ergebnis vom ersten Durchgang kam Niederlauterbach II auf insgesamt sensationelle 3899 Ringe und sicherte sich damit den ersten Platz und den Aufstieg in die zweite Bundesliga Süd Luftgewehr. Ebenfalls aufgestiegen ist die Mannschaft des SV Hubertus Albenjäger Haibach mit 3886 Ringen mit nur einem Ring Vorsprung vor der SG 1868 Bad Berneck.

Bild:  Aufstiegskampf: Mit einer großartigen Mannschaftsleistung schafften Svenja Niedermeier, Sabrina Eckert, Nicolas Schallenberger, Manuel Förtsch und Karin John (v. li.) den Aufstieg der zweiten Mannschaft der Sportschützen Niederlauterbach in die zweite Bundesliga Süd Luftgewehr.

          Niederlauterbach II: Sabrina Eckert, Manuel Förtsch, Karin John, Nicolas Schallenberger und Svenja Niedermeier (v. li.) schafften den Aufstieg in die zweite Bundesliga Süd Luftgewehr. Eine Sensation für den Verein, der nun mit zwei Mannschaften in den höchsten Ligen der Sportschützen Deutschlands vertreten ist.

Gesamtergebnisse06-04-2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar