5. Aschheimer Bogenturnier WA 720 – wieder Regen

Kaum waren alle Bögen wieder abgetrocknet nach dem 12 Stunden Turnier in Reichertshausen, sollten sie am nächsten Tag, Sonntag den 14. Juli 2019 wieder zum Einsatz kommen. Das wäre ja kein Problem gewesen, die Bögen waren trocken, frische Klamotten waren auch noch da, aber das Turnier vom vergangenen Tag steckte noch in den Knochen der Schützen aus Niederlauterbach. Dennoch ließen sich Thomas Orel und Rebecca Stotz nicht beirren und waren pünktlich vor Ort. Bei dem Turnier in Aschheim handelt es sich um eine Olympische Runde und ist rekordberechtigt, das heißt es werden in zwei Runden je 36 Pfeile geschossen, in der Recurve Herren und Damenklasse auf 70m. Die je 16 besten Schützen treten klassenübergreifend im Finale nach dem Satzsystem „Best of Five“ gegeneinander an.

Auch hier regnete es ab und zu, nicht so ausdauernd wie in Reichertshausen am Tag davor, aber dafür gab es auch noch andere Schwierigkeiten, mit denen die Schützen zurechtkommen mussten. In Aschheim spielt auch immer der Wind eine Rolle. Zwischen dem Regen kam immer wieder die Sonne durch, es wurde schwül.

Rebecca Stotz war nicht wirklich zufrieden mit dem vierten Platz, den sie mit 468 Ringen erreichte. Damit verfehlte sie um 6 Ringe den dritten Platz und auch zur Qualifikation für das Finalschießen fehlten ihr 6 Ringe.

Thomas Orel schoss sich auf den 6. Platz mit 582 (286/296) Ringen. Auch er war nicht zufrieden mit dieser Leistung, aber er qualifizierte sich für das Finalschießen. Eine herausragende Leistung, wenn man berücksichtigt, dass beide noch total geschlaucht vom Turnier am Tag davor waren.

Im Achtelfinale gewann Thomas souverän gegen Thomas Högl mit 6:0 Punkten. Im Viertelfinale gewann er auch den ersten Satz und konnte 2 Punkte auf seinem Konto verbuchen. Das Ergebnis des zweiten Satzes gegen Christoph Banhierl war unentschieden, somit stand es zwischen den beiden 3:1 für Thomas. Die nächsten drei Sätze konnte Christoph für sich verbuchen. Am Ende stand es 3:7 für Thomas und Christoph gewann dieses Viertelfinale.

Zusammen mit Sarah Sommer (BSG Raubling) schossen sich Thomas Orel und Rebecca Stotz als Mannschaft („die zwei lustigen Drei“) auf den dritten Platz – zumindest ein Treppchenplatz an diesem Tag für die Schützen aus Niederlauterbach.

Großes Dankeschön an die Turnierausrichter der Tassilo Schützen aus Aschheim. Es war wieder alles perfekt organisiert. Fazit des Wochenendes: zwei Turniere an einem Wochenende ist ein bisschen viel, vor allem wenn am Samstag bei viel Regen 12 Stunden auf 30m geschossen wurde und am Sonntag wieder der Fokus auf 70m liegen soll.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar